IBS IT & Business School Oldenburg

Industriestraße 6
26121 Oldenburg

Tel.: 0441 9722-120
Fax: 0441 9722-775
E-Mail: service@ibs-ol.de
http://www.ibs-ol.de/

Ausbildungsberufe

Klicke auf einen Ausbildungsberuf deiner Wahl, um eine Bewerbung zu schreiben

  • Bachelor of Arts (Betriebswirtschaft) (m/w)

    Betriebswirtschaftliche Zusammenhänge begeistern Sie? Und Sie möchten für Ihre ersten Karriereschritte nicht bis nach dem Studium warten? Dann ist ein Duales Studium genau die richtige Möglichkeit, Praxis und Studium miteinander zu verbinden.

    Durch die praxisnahe Ausbildung verfügen Absolventen der IBS über einen erheblichen Wettbewerbsvorteil gegenüber Hochschulabsolventen. Ihr Tätigkeitsfeld kann sich von der Planung, Durchführung bis hin zur Betreuung von Projekten verschiedenster Aufgabenbereiche im betrieblichen Ablauf erstrecken. Eingesetzt als Fach- und Führungskräfte arbeiten Betriebswirte in der Regel auf der mittleren Managementebene eines Unternehmens. Neben kommunikativen Fähigkeiten ist eine ausgeprägte Fach- und Methodenkompetenz wichtig. Sie bildet die nachhaltige Basis für eine erfolgreiche Karriere. In einem sinnvoll abgestimmten Konzept aus Praxis und Theorie schaffen wir hier optimale Startbedingungen.

    Neben kommunikativen Fähigkeiten ist eine ausgeprägte Fach- und Methodenkompetenz wichtig. Sie bildet die nachhaltige Basis für eine erfolgreiche Karriere. In einem sinnvoll abgestimmten Konzept aus Praxis und Theorie schaffen wir hier optimale Startbedingungen.

     „Bei der IBS bekomme ich eine fundierte Ausbildung, in der die theoretischen und praktischen Inhalte optimal miteinander kombiniert werden. Das Duale Studium bietet mir die Möglichkeit alle Abteilungen des Unternehmens kennen zu lernen und meine theoretisch erlernten Fähigkeiten direkt anzuwenden. Ebenfalls bekomme ich mit dem IHK-Abschluss eine auf dem Arbeitsmarkt anerkannte Berufsausbildung nach nur 1,5 Jahren Ausbildungszeit.“ (Philipp Eisenhauer, BTC IT Services GmbH)

    Aufbau des Dualen Studiums

    Das Studium findet in überschaubaren Gruppen von maximal 28 Teilnehmern statt. Dadurch wird ein intensives Lernumfeld sichergestellt. Der Studienplan umfasst insgesamt 30 Module. Charakteristische Module wie Rechnungswesen, Wirtschaftsenglisch, Betriebswirtschaft und Marketing bilden die Grundlage des Studienprogramms. Drei Praxisprojekte dienen der Vernetzung der Lernorte IBS und Unternehmen. Hier bearbeiten Sie eine betriebswirtschaftliche Fragestellung direkt im betrieblichen Umfeld. Fünf Module sowie zusätzliche Wahlpflichtmodule dienen ergänzend der Vertiefung eines Studienschwerpunktes.

    Wann beginnt das Studium an der IBS?

    • Der Beginn ist immer auf den 1. August eines Jahres festgelegt.
    • Sie verdienen ab dem ersten Tag Ihr eigenes Geld.
    • In 42 Monaten haben Sie nach bestandener Abschlussprüfung Ihren Bachelor of Arts.
    • Nähere Informationen zum genauen Bewerbungsverfahren finden Sie hier.

    Angebotene Studienschwerpunkte und Inhalte

    Energiewirtschaft

    Der Branchenschwerpunkt Energiewirtschaft vermittelt ein umfassendes kaufmännisches Verständnis. Dieser Wirtschaftszweig ist stark zukunftsorientiert und benötigt daher eine besondere Infrastruktur.

    Handel & E-Commerce

    Handel ist ein sehr vielfältiger Wirtschaftsbereich, welcher durch große Dynamik geprägt ist. Neben dem klassischen Handel lernen Sie hier auch das Thema E-Commerce kennen.

    Wenn Sie wissen möchten, welche Unternehmen noch Studienplätze für das kommende Studienjahr zu vergeben haben, schauen Sie doch bitte hier. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung direkt an unsere Netzwerkpartner.

  • Bachelor of Science (Wirtschaftsinformatik) (m/w)

    Die Wirtschaftsinformatik ist an der Schnittstelle zwischen Betriebswirtschaftslehre und Informatik angesiedelt. Unternehmen müssen immer schneller und flexibler auf Chancen und Risiken der Märkte reagieren können, in denen sie agieren. Sie benötigen hierfür einerseits eine effiziente Aufbau- und Ablauforganisation, andererseits müssen sie ihre Informations- und Kommunikationssysteme entsprechend gestalten und ständig anpassen. Das Duale Studium der Wirtschaftsinformatik bereitet auf diese Aufgaben vor. Es vermittelt wirtschaftswissenschaftliches und informationstechnologisches Wissen, Praxiserfahrung und die Fähigkeit zur Teamarbeit.

    In unserem Studienangebot der Wirtschaftsinformatik werden die Lerngebiete Informatik und Betriebswirtschaftslehre als gleichberechtigt und sich gegenseitig ergänzend angesehen. Aus diesem Grund werden beide Bereiche in nahezu gleichem Umfang gelehrt. Der praktische Anteil in den Unternehmensphasen ist jedoch eher im Bereich Informatik angesiedelt. Unsere Absolventen profitieren von diesem Ansatz, da Sie dadurch im Anschluss an das Studium jederzeit zwischen kaufmännischen und technischen Aufgabenfeldern wechseln können und sich erst dann für einen Karriereweg entscheiden, wenn Sie auch praktische Erfahrungen in beiden Lerngebieten erworben haben.

     „Praxisorientiert in kleinen Gruppen studieren, zwei anerkannte Abschlüsse machen und dann auch noch ein regelmäßiges Ausbildungsgehalt bekommen, eine bessere Ausbildung kann ich mir gar nicht wünschen.“ (Theres Meyer, KDO)

    Aufbau des Dualen Studiums

    In unserem 7-semestrigen Studien- und Ausbildungsprogramm variieren 10-wöchige Akademiephasen mit 16-wöchigen Praxisphasen im Unternehmen.

    Nach 4 Semestern können unsere Studierenden eine Abschlussprüfung im ausgewählten Ausbildungsberuf vor der Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer ablegen.

    Die Ausbildungsberufe sind:

    Nach 42 Monaten verleihen wir nach bestandener Abschlussprüfung den Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik.

    Wann beginnt das Studium?

    • Der Beginn ist immer auf den 1. August eines Jahres festgelegt.
    • Sie verdienen ab dem ersten Tag ihr eigenes Geld.
    • In 42 Monaten haben Sie nach bestandener Abschlussprüfung Ihren Bachelor.
    • Nähere Informationen zum genauen Bewerbungsverfahren finden Sie hier

    Zukunftsperpektiven

    Durch die Verbindung der Ausbildungsinhalte Betriebswirtschaft und Informationstechnik sind Wirtschaftsinformatiker/-innen in nahezu allen Wirtschaftszweigen vertreten, z.B. in

    • Industrie,
    • Handel,
    • Kreditinstituten,
    • Versicherungen und
    • insbesondere in Unternehmen der Informationstechnologie und Telekommunikation.

    Ihr Aufgabenbereich erstreckt sich von der Systemanalyse, -entwicklung und -betreuung über Beratung und Vertrieb bis hin zur Lösung von Problemen betriebswirtschaftlicher und/oder informations- und kommunikationstechnischer Art.

    Eingesetzt auf der mittleren Managementebene eines Unternehmens setzen Wirtschaftsinformatiker/-innen moderne IT-gestützte Informations– und Datenverarbeitungssysteme zur Abwicklung ihrer Vorhaben ein. Ihr Arbeitsplatz ist gekennzeichnet durch die Ausstattung mit modernster Informations– und Kommunikationstechnik.

    Wenn Sie wissen möchten, welche Unternehmen noch Studienplätze für das kommende Studienjahr zu vergeben haben, schauen Sie doch bitte hier. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung direkt an unsere Netzwerkpartner.

Unternehmensprofil




Das Kernangebot der IBS IT & Business School Oldenburg besteht in den Dualen Bachelor-Studienprogrammen Betriebswirtschaft und Wirtschaftsinformatik, die in Verantwortung der im Jahr 2003 gegründeten Berufsakademie Oldenburg durchgeführt werden. Darüber hinaus begleiten wir unsere Absolventen über die Bachelor-Zeit hinaus, indem wir zusammen mit Partnern berufsbegleitende Master-Programme entwickeln.

Die lokale Verankerung – die Regionalität – und die Nähe zu den Studierenden und unseren Netzwerkpartnern ist uns besonders wichtig. Das Thema Transparenz wird an der IBS Oldenburg groß geschrieben. Wir sind für unsere Studierenden jederzeit ansprechbar. Diese Zuständigkeit und Unterstützung in jeglicher Form ist uns besonders wichtig.

Das Lernen in kleinen Gruppen von maximal 30 Teilnehmern, mit neuesten Materialien und Informationstechnologien ist für uns selbstverständlich. Unsere Absolventen sind gut gerüstet und durch die Verknüpfung von Theorie und Praxis bereits während des Studiums, besonders für die weitere berufliche Zukunft überdurchschnittlich gut aufgestellt.

Zu den Gründern dieses Ausbildungsmodells in Oldenburg gehören unter anderem die regional ansässigen Unternehmen EWE AG, EWE TEL GmbH, BTC AG, CEWE Stiftung & Co. KGaA, OLB AG, VRG, Öffentliche Versicherungen sowie das Forschungsinstitut OFFIS – Institut für Informatik. Weitere Unternehmen wie beispielsweise die Stadt Oldenburg, die Popken Fashion Group, VIEROL, KDO, Rügenwalder Mühle und Nanu Nana sind inzwischen hinzugekommen.