Stadt Oldenburg

Stadt Oldenburg
Der Oberbürgermeister
Fachdienst Personal und Organisation
Markt 20/21
26122 Oldenburg

Tel.: 0441 235-2202 / 0441 235-2203 / 0441 235-2205 / 0441 235-3474
Fax: 0441 235-2069
E-Mail: ausbildung@stadt-oldenburg.de
http://www.oldenburg.de/ausbildung

Ausbildungsberufe

Klicke auf einen Ausbildungsberuf deiner Wahl, um eine Bewerbung zu schreiben

  • Bachelor of Arts - Verwaltung oder Verwaltungsbetriebswirtschaft (B.A.) (m/w)

    Mehr als nur trockene Paragraphen!

    Bachelor of Arts „Allgemeine Verwaltung” oder „Verwaltungsbetriebswirtschaft”

     

    In dem anspruchsvollen dualen Studium erwerben Sie, je nach gewähltem Studiengang, vertiefte juristische oder wirtschaftswissenschaftliche Kenntnisse. Als Bachelor of Arts „Allgemeine Verwaltung“ oder „Verwaltungsbetriebswirtschaft“ arbeiten Sie überwiegend in der gehobenen Sachbearbeitung in den verschiedenen und sehr abwechslungsreichen Aufgabenbereichen der Stadtverwaltung und haben viel Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern. Die Tätigkeit erfordert ein hohes Maß an Verantwortung, Engagement und Fingerspitzengefühl im Umgang mit Menschen. Sie entscheiden weitgehend selbstständig und eigenverantwortlich anhand der Rechtsvorschriften und kommunizieren dies mit allen Beteiligten. Bei besonderer Eignung und einigen Jahren Berufserfahrung können Ihnen auch Leitungs- und Führungsaufgaben übertragen werden.

     

     

    Sie bringen mit

    • das Abitur oder die allgemeine Fachhochschulreife
    • die Einstellungsvoraussetzungen für das Beamtenverhältnis (EU-Staatsbürgerschaft, keine Vorstrafen, gesundheitliche Eignung u. a.)
    • gutes Verständnis für juristische und wirtschaftliche Zusammenhänge
    • Organisationstalent, Kreativität, Teamfähigkeit, Sicherheit im Kontakt mit Menschen
    • gutes Allgemeinwissen

     

    Dauer

    9 Trimester

     

    Studienverlauf

    24-monatiges Studium an der Kommunalen Hochschule für Verwaltung in Hannover als Beamtin oder Beamter in der Fachrichtung Allgemeine Dienste (bisher: gehobener allgemeiner Verwaltungsdienst). Der Studienschwerpunkt „Allgemeine Verwaltung“ oder „Verwaltungsbetriebswirtschaft“ ist erst im Laufe des Studiums zu wählen. 12-monatige praktische Ausbildung in verschiedenen Bereichen der Stadtverwaltung und bei einer anderen Behörde oder in einem Wirtschaftsunternehmen.

     

    Vergütung

    Sie erhalten ein Grundgehalt, das 1.146,80 EUR brutto monatlich beträgt.

     

    Ihr zukünftiger Aufgabenbereich

    • Bürgerinnen und Bürger beraten
    • rechtliche und organisatorische Probleme erörtern und lösen, z. B.
    • Personalangelegenheiten bearbeiten, Baugrundstücke vergeben, Aufenthaltserlaubnisse im Ausländerbüro prüfen und ausstellen, städtische Finanzen verwalten (Controlling), Ansprüche zur Unterhaltssicherung bearbeiten
    • Mitarbeit in Projektgruppen

     

    Haben Sie noch Fragen?

    Ihre Fragen beantwortet Ihnen der Ausbildungsleiter Daniel Ganseforth.

     

    Telefon          0441 235-2205 oder

    E-Mail             daniel.ganseforth@stadt-oldenburg.de

     

  • Bachelor of Arts „Öffentliche Verwaltung“ (m/w)

    Abwechslung garantiert!

    Bachelor of Arts „Öffentliche Verwaltung“

    und optional: Erwerb der beamtenrechtlichen Laufbahnbefähigung Allgemeine Dienste

     

    Als Bachelor of Arts „Öffentliche Verwaltung“ können Sie in der gehobenen Sachbearbeitung in allen Ämtern und Fachdiensten mitgestaltend und verantwortlich tätig sein. Die Tätigkeit erfordert ein hohes Maß an Verantwortung, Engagement und Fingerspitzengefühl im Umgang mit Menschen. Sie entscheiden weitgehend selbstständig und eigenverantwortlich anhand der Rechtsvorschriften und kommunizieren dies mit allen Beteiligten. In dem anspruchsvollen Studium erwerben Sie vertiefte juristische und wirtschaftswissenschaftliche Kenntnisse.

     

    Im Anschluss an Ihr Studium können Sie zusätzlich eine 27-wöchige Einführungszeit im öffentlichen Dienst absolvieren. Diese führt zum Erwerb der Befähigung für die Laufbahngruppe 2 (bisher: gehobener allgemeiner Verwaltungsdienst) und eröffnet einen Berufsweg im Beamtenverhältnis.

     

    Sie bringen mit

    • das Abitur oder die allgemeine Fachhochschulreife
    • gutes Verständnis für juristische und wirtschaftliche Zusammenhänge
    • Organisationstalent, Kreativität, Teamfähigkeit, Sicherheit im Kontakt mit Menschen
    • gutes Allgemeinwissen

     

    Dauer

    6 Semester

     

    Studienverlauf
    Das Studium wird an der Hochschule Osnabrück, Fakultät Wirtschafts- und Sozial-wissenschaften, absolviert. Es integriert zwei Praxisphasen von insgesamt 25 Wochen, die bei der Stadt Oldenburg in unterschiedlichen Bereichen der Verwaltung abgeleistet werden. Wir begleiten und unterstützen Sie während des gesamten Studiums. Bereits vor Studienbeginn bieten wir ein ca. sechswöchiges Vorpraktikum an.

    Details zum Studium finden Sie unter www.wiso.hs-osnabrueck.de.

     

    Vergütung

    Aktuell zahlen wir unseren Studentinnen und Studenten ein monatliches Entgelt in Höhe von 650 EUR. Zudem übernehmen wir die Semesterbeiträge in Höhe von zurzeit 331,08 EUR.

     

    Ihr zukünftiger Aufgabenbereich

    • Bürgerinnen und Bürger beraten
    • rechtliche und organisatorische Probleme erörtern und lösen, z. B.
    • Personalangelegenheiten bearbeiten, Baugrundstücke vergeben, Aufenthaltserlaubnisse im Ausländerbüro prüfen und ausstellen, städtische Finanzen verwalten (Controlling), Ansprüche zur Unterhaltssicherung bearbeiten
    • Mitarbeit in Projektgruppen

     

    Haben Sie noch Fragen?

    Ihre Fragen beantwortet Ihnen der Ausbildungsleiter Daniel Ganseforth.

     

    Telefon          0441 235-2205 oder

    E-Mail             daniel.ganseforth@stadt-oldenburg.de

  • Bachelor of Science (Wirtschaftsinformatik) (m/w)

    Mit Highspeed auf unsere Datenautobahn!

    Bachelor of Science „Wirtschaftsinformatik“ (BA)
    mit integrierter IHK-Ausbildung zum/zur Fachinformatiker/in – Fachrichtung Systemintegration

     

    Als Bachelor of Science „Wirtschaftsinformatik“ arbeiten Sie an beratenden, planerischen und technischen Aufgaben im Bereich des städtischen IT-Service-Managements. Gemeinsam mit anderen IT-Spezialisten im Fachdienst Informations- und Kommunikationstechnik setzen Sie die Anforderungen der Kunden und Anwender von der ersten Idee bis zum Roll-Out bis zum Lifecycle-Management in die Praxis um und tragen mit dazu bei, dass wir durch kontinuierliche Verbesserungsprozesse jeden Tag ein wenig besser werden. Wichtigste Aufgabenbereiche sind dabei die Integration, Pflege und Störungsbeseitigung der Hard- und Softwarekomponenten in einer komplexen Systemlandschaft.

     

    Sie bringen mit

    • das Abitur oder die allgemeine Fachhochschulreife
    • gute bis sehr gute Leistungen in Mathematik und den naturwissenschaftlichen Fächern sowie in Deutsch und in Englisch
    • Interesse an IT-Themen und wirtschaftlichen Abläufen
    • eine gute Auffassungsgabe sowie analytische und technische Fähigkeiten
    • gute Kommunikationsfähigkeit sowie Fähigkeit zur Teamarbeit

     

    Dauer

    7 Semester

     

    Studienverlauf

    Das Studium wird an der IT & Business School Oldenburg (IBS) absolviert. Es gliedert sich in zehnwöchige Präzenzphasen/Semester an der Berufsakademie und in Praxisphasen in allen Bereichen des Fachdienstes Informations- und Kommunikationstechnik.

     

    Vergütung

    Sie erhalten zurzeit

    im 1. Ausbildungsjahr     914,26 EUR brutto monatlich,

    im 2. Ausbildungsjahr     968,20 EUR brutto monatlich,

    im 3. Ausbildungsjahr  1.014,02 EUR brutto monatlich und

    im 4. Ausbildungsjahr  1.077,59 EUR brutto monatlich.

     

    Ihre möglichen zukünftigen Aufgabenbereiche bei uns:

    • Beratung, Planung und Koordination des IT-Einsatzes in den Fachämtern
    • Benutzerberatung und Kundeberatung
    • Mitarbeit in Projektgruppen sowie Leitung von (Teil-)Projekten
    • Kommunikation mit den Hard- und Softwareherstellern
    • Beschaffung und Bereitstellen von Systemen
    • Pflege von Datenbanksystemen und zentralen Systemkomponenten
    • Planung, Konzeption und Betreuung von Netzwerken und neuen Standorten

     

     

    Haben Sie noch Fragen?

    Ihre Fragen beantwortet Ihnen die Ausbildungsleiterin Kristin Haske

     

    Telefon          0441 235-2202 oder

    E-Mail             kristin.haske@stadt-oldenburg.de

  • Kaufmann für Büromanagement (m/w)

    Das Büro perfekt im Griff!

    Kauffrau/-mann für Büromanagement

     

    Als Kauffrau/-mann für Büromanagement werden Sie innerhalb der Stadtverwaltung in Verwaltungssekretariaten, an Arbeitsplätzen mit einem besonders hohen Aufkommen an PC-Tätigkeiten oder in Schulsekretariaten eingesetzt. Hier planen, koordinieren und überwachen Sie Termine Ihrer Vorgesetzten, werten Statistiken aus, bereiten Sitzungen vor und bearbeiten den Posteingang und -ausgang.

     

     

    Sie bringen mit

    • mindestens einen guten Realschulabschluss
    • einwandfreie Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift
    • Beherrschung der Grundlagen der Mathematik
    • gute Konzentrations- und Organisationsfähigkeit
    • Freude am Kontakt mit Menschen, Teamfähigkeit
    • Interesse an Büroarbeit

     

    Dauer

    3 Jahre

     

    Ausbildungsverlauf

    Während der praktischen Ausbildung werden Sie im Abstand von drei Monaten in unterschiedlichen Bereichen der Stadtverwaltung ausgebildet, z. B. im Pressebüro, in den Schulsekretariaten der Berufsbildenden Schulen oder im Bürgerbüro. Die theoretische Ausbildung findet an den Berufsbildenden Schulen Haarentor statt. Die theoretische und praktische Ausbildung wird durch Lehrgänge am Niedersächsischen Studieninstitut ergänzt.

     

    Vergütung

    Sie erhalten zurzeit

    im 1. Ausbildungsjahr     914,26 EUR brutto monatlich,

    im 2. Ausbildungsjahr     968,20 EUR brutto monatlich und

    im 3. Ausbildungsjahr   1014,02 EUR brutto monatlich.

     

    Ihr zukünftiger Aufgabenbereich

    • Umgang mit moderner Informations- und Kommunikationstechnik
    • Erledigung des Schriftverkehrs
    • Planung von Terminen
    • Erstellung von Karteien, Dateien und Statistiken
    • Bearbeitung des Postein- und Postausgangs
    • Materialverwaltung

     

    Haben Sie noch Fragen?

    Ihre Fragen beantwortet Ihnen die Ausbildungsleiterin Kristin Haske.

     

    Telefon          0441 235-2202 oder

    E-Mail             kristin.haske@stadt-oldenburg.de

  • Verwaltungsfachangestellter (m/w)

    Vielseitig und flexibel!

    Verwaltungsfachangestellte/r

     

    Als Verwaltungsfachangestellte/r werden Sie in nahezu allen Bereichen der Stadtverwaltung zur Bearbeitung typischer Verwaltungsvorgänge eingesetzt. Die Tätigkeit erfordert Verantwortung, Engagement, Teamfähigkeit und Kontaktfreudigkeit im Umgang mit Bürgerinnen und Bürgern. Sie sind meist die/der erste Ansprechpartner/in für die Bürgerinnen und Bürger.

     

     

    Sie bringen mit

    • einen guten Realschulabschluss
    • gute Ausdrucksfähigkeit
    • gute Konzentrationsfähigkeit
    • gute Allgemeinbildung
    • Freude am Kontakt mit Menschen, Teamfähigkeit
    • Interesse an rechtlichen und wirtschaftlichen Zusammenhängen

     

    Dauer

    3 Jahre

     

    Ausbildungsverlauf

    Die Ausbildung setzt sich zusammen aus der praktischen Ausbildung innerhalb der Stadtverwaltung und der theoretischen Ausbildung an der Berufsbildenden Schule Wechloy und Lehrgängen am Niedersächsischen Studieninstitut in Oldenburg.

     

    Vergütung

    Sie erhalten zurzeit

    im 1. Ausbildungsjahr     918,26 EUR brutto monatlich,

    im 2. Ausbildungsjahr     968,20 EUR brutto monatlich und

    im 3. Ausbildungsjahr   1014,02 EUR brutto monatlich.

     

    Ihr zukünftiger Aufgabenbereich

    • Zahlung der Vergütung an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
    • Ausweise und Führerscheine ausstellen
    • Aufenthaltserlaubnisse im Ausländerbüro prüfen und ausstellen
    • Meldeangelegenheiten bearbeiten
    • Soziale Leistungen (z.B. Sozialhilfe, Wohngeld) berechnen und Anspruchsberechtigung prüfen
    • Gewerbean- und -abmeldungen vornehmen
    • Kraftfahrzeuge zulassen

     

    Haben Sie noch Fragen?

    Ihre Fragen beantwortet Ihnen der Ausbildungsleiter Daniel Ganseforth.

     

    Telefon          0441 235-2205 oder

    E-Mail             daniel.ganseforth@stadt-oldenburg.de

     

  • Verwaltungswirt (m/w)

    Verwaltung heißt Vielfalt!

    Verwaltungswirt/in

     

    Als Verwaltungswirt/in (bisher: mittlerer allgemeiner Verwaltungsdienst) übernehmen Sie vielfältige Aufgaben in den abwechslungsreichen Bereichen der Verwaltung und bearbeiten Verwaltungsvorgänge, wie zum Beispiel in den Bürgerbüros zur Bearbeitung von Pass- oder Meldeanträgen, im Ausländerbüro oder bei den Verwaltungsaufgaben der Jugendhilfe. Sie sind meist die/der erste Ansprechpartner/in für die Bürgerinnen und Bürger.

     

     

    Sie bringen mit

    • mindestens einen guten Realschulabschluss
    • die Einstellungsvoraussetzungen für das Beamtenverhältnis (EU-Staatsbürgerschaft, keine Vorstrafen, gesundheitliche Eignung u. a.)
    • gute Ausdrucksfähigkeit
    • gute Konzentrationsfähigkeit
    • gute Allgemeinbildung
    • Freude am Kontakt mit Menschen, Teamfähigkeit
    • Interesse an rechtlichen und wirtschaftlichen Zusammenhängen

     

    Dauer

    2 Jahre

     

    Ausbildungsverlauf

    Während der praktischen Ausbildung werden Sie im Abstand von drei Monaten in jeweils unterschiedlichen Bereichen der Stadtverwaltung ausgebildet, z.B. im Umweltschutz, in den Bürgerbüros, der Wirtschaftsförderung oder im Amt für Teilhabe und Soziales.

    Die theoretische Ausbildung findet am Niedersächsischen Studieninstitut für kommunale Verwaltung in Oldenburg statt.

     

    Vergütung

    Sie erhalten ein Grundgehalt, das 1.087,87 EUR brutto monatlich beträgt.

     

    Ihr zukünftiger Aufgabenbereich

    • Zahlung der Vergütung an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
    • Ausweise und Führerscheine ausstellen
    • Aufenthaltserlaubnisse im Ausländerbüro prüfen und ausstellen
    • Meldeangelegenheiten bearbeiten
    • Soziale Leistungen (z.B. Sozialhilfe, Wohngeld) berechnen und Anspruchsberechtigung prüfen
    • Gewerbean- und -abmeldungen vornehmen
    • Kraftfahrzeuge zulassen

     

    Haben Sie noch Fragen?

    Ihre Fragen beantwortet Ihnen der Ausbildungsleiter Daniel Ganseforth.

     

    Telefon          0441 235-2205 oder

    E-Mail             daniel.ganseforth@stadt-oldenburg.de

  • Kaufmann für Dialogmarketing (m/w)

    Im Dialog: Antwort auf (fast) alle Fragen!

    Kauffrau/-mann für Dialogmarketing

     

    Als Kauffrau/-mann für Dialogmarketing sind Sie im ServiceCenter der Stadt Oldenburg eingesetzt. Hier finden die Bürgerinnen und Bürger in nahezu allen städtischen Angelegenheiten (wie Bürgerbüro, Standesamt, Fundbüro oder Abfallwirtschaftsbetrieb) einen verlässlichen telefonischen Ansprechpartner. Egal, ob es um einen neuen Ausweis oder die Ummeldung eines Kraftfahrzeugs geht, ob um eine Gewerbeanmeldung oder einen Hochzeitstermin. Sie bearbeiten telefonische Anfragen, nutzen IT-Systeme, schreiben und versenden E-Mails oder pflegen Datenbanken. Sie planen, organisieren und dokumentieren Projekte. Sie erstellen Präsentationen und wirken bei der Durchführung von Mitarbeiterschulungen mit.

     

     

    Sie bringen mit

    • mindestens einen guten Realschulabschluss
    • gute Kenntnisse in Deutsch, Mathematik und Englisch
    • gute EDV-Kenntnisse
    • eine gute Kommunikationsfähigkeit
    • Kontaktfreude und Durchsetzungsvermögen
    • Konzentrationsfähigkeit und Sorgfalt

     

    Dauer

    3 Jahre

     

    Ausbildungsverlauf

    Die praktische Ausbildung absolvieren Sie überwiegend im ServiceCenter der Stadt Oldenburg. Ergänzend hierzu lernen Sie auch andere Abteilungen, Betriebe und ServiceCenter kennen.

     

    Die Berufsschulausbildung erfolgt an den Berufsbildenden Schulen Haarentor.

     

    Vergütung

    Sie erhalten zurzeit

     

    im 1. Ausbildungsjahr 914,26 EUR brutto monatlich,

    im 2. Ausbildungsjahr 968,20 EUR brutto monatlich,

    im 3. Ausbildungsjahr 1014,02 EUR brutto monatlich.

     

    Ihr zukünftiger Aufgabenbereich

    • Bürgerinnen und Bürger am Telefon beraten und Auskünfte erteilen, E-Mails bearbeiten, Datenbanken pflegen
    • Projekte planen, organisieren und dokumentieren
    • Erstellen von Präsentationen
    • Mitarbeit bei internen Schulungen
    • Mitarbeit bei der Recherche und Aufbereitung des Verwaltungswissens

     

    Haben Sie noch Fragen?

    Ihre Fragen beantwortet Ihnen die Ausbildungsleiterin Annett Mönch.

     

    Telefon          0441 235 – 34 74

    E-Mail             annett.moench@stadt-oldenburg.de

     

  • Veranstaltungskaufmann (m/w)

    Von der Idee zum Event!

    Veranstaltungskauffrau/-mann

     

    Als Veranstaltungskauffrau/-mann sind Sie im „Cadillac“, dem Jugendkulturzentrum in Oldenburg, eingesetzt. Sie nehmen Aufgaben der Planung, Organisation, Durchführung und Nachbereitung von Veranstaltungen wahr. Sie konzipieren und organisieren gemeinsam im Team Veranstaltungen und sorgen für deren reibungslosen Ablauf. Sie erarbeiten und präsentieren Marketingkonzepte sowie deren Ergebnisse. Sie müssen teilweise auch außerhalb der geregelten Arbeitszeiten arbeiten, um die Veranstaltungen zu betreuen, die Einrichtungen zu installieren, die Aufbauten und die Dekoration zu kontrollieren und das Personal einzuweisen.

     

     

    Sie bringen mit

    • einen sehr guten Realschulabschluss
    • gute Noten in Deutsch und Englisch
    • Organisationstalent
    • Teamfähigkeit und Aufgeschlossenheit
    • Flexibilität und Kreativität

     

    Dauer

    3 Jahre

     

    Ausbildungsverlauf

    Während der praktischen Ausbildung werden Sie im Jugendkulturzentrum Cadillac eingesetzt. Die theoretische Ausbildung findet an den Berufsbildenden Schulen Wechloy statt.

     

    Vergütung

    Sie erhalten zurzeit

    im 1. Ausbildungsjahr     914,26 EUR brutto monatlich,

    im 2. Ausbildungsjahr     968,20 EUR brutto monatlich und

    im 3. Ausbildungsjahr   1014,02 EUR brutto monatlich.

     

    Ihr zukünftiger Aufgabenbereich

    • Veranstaltungen konzipieren und organisieren
    • Veranstaltungen durchführen
    • Marketingkonzepte erarbeiten und umsetzen

     

    Haben Sie noch Fragen?

    Ihre Fragen beantwortet Ihnen die Ausbildungsleiterin Annett Mönch.

     

    Telefon          0441 235-3474 oder

    E-Mail             annett.moench@stadt-oldenburg.de

     

  • Fachinformatiker - Systemintegration (m/w)

    Der direkte Weg zum Netzwerk!

    Fachinformatiker/in der Fachrichtung Systemintegration

     

    Als Fachinformatiker/in der Fachrichtung Systemintegration sind Sie in der EDV-Abteilung des Bildungszentrums für Technik und Gestaltung eingesetzt. Sie installieren die Stromversorgung und die Software und nehmen Systeme in Betrieb. Darüber hinaus sind Fehler zu analysieren und Störungen zu beseitigen ebenso Schwerpunkte ihrer Arbeit. Im Computerraum unterstützen Sie zu jeder Zeit die Lehrkräfte.

     

     

    Sie bringen mit

    • einen guten Realschulabschluss
    • gutes Auffassungsvermögen
    • technisches und logisches Verständnis
    • gute Kommunikationsfähigkeit und Teamarbeitsfähigkeit

     

    Dauer

    3 Jahre

     

    Ausbildungsverlauf

    Während der praktischen Ausbildung sind Sie im Fachdienst Informations- und Kommunikationstechnik oder im  Bildungszentrum für Technik und Gestaltung eingesetzt. Zur Abrundung der praktischen Ausbildung werden Sie eventuell auch Praktika in der freien Wirtschaft absolvieren. Die Berufsschulausbildung findet an den Berufsbildenden Schulen Haarentor statt.

     

    Vergütung

    Sie erhalten zurzeit

    im 1. Ausbildungsjahr    914,26 EUR brutto monatlich,

    im 2. Ausbildungsjahr    968,20 EUR brutto monatlich und

    im 3. Ausbildungsjahr  1014,02 EUR brutto monatlich.

     

    Ihr zukünftiger Aufgabenbereich

    • Anwender/innen bei Auswahl und Einsatz von Rechnern und Netzwerken beraten und unterstützen
    • kundenspezifische IT-Lösungen durch Integration von Hard- und Softwarekomponenten zu komplexen (vernetzten und unvernetzten) Systemen planen und realisieren
    • IT-Systeme verwalten und betreiben
    • Netzwerke installieren und betreiben

     

     

    Haben Sie noch Fragen?

    Ihre Fragen beantwortet Ihnen die Ausbildungsleiterin Kristin Haske.

     

    Telefon          0441 235-2202 oder

    E-Mail             kristin.haske@stadt-oldenburg.de

  • Bauzeichner (m/w)

    Präzision bis ins letzte Detail!

    Bauzeichner/in in der Fachrichtung Architektur oder Tief-, Straßen- und Landschaftsbau

     

    Als Bauzeichner/in werden Sie im Eigenbetrieb Gebäudewirtschaft und Hochbau (Fachrichtung Architektur) oder im Fachdienst Tiefbau eingesetzt (Fachrichtung Tief-, Straßen und Landschaftsbau). Hier fertigen Sie aus den Architektenentwürfen für die Bauhandwerker ausführungsreife Bauzeichnungen für städtische Bauvorhaben an. Neben der Erstellung manuell gefertigter Bauzeichnungen beinhaltet die Tätigkeit der/des Bauzeichnerin/Bauzeichners auch die Fertigung von Bauzeichnungen durch Computerunterstützung (CAD-Technik).

     

     

    Sie bringen mit

    • einen guten Realschulabschluss
    • überdurchschnittliche Kenntnisse in Mathematik
    • gute zeichnerische Fähigkeiten

     

    Dauer

    3 Jahre

     

    Ausbildungsverlauf

    Der Eigenbetrieb Gebäudewirtschaft und Hochbau oder der Fachdienst Tiefbau sind für die praktische Ausbildung verantwortlich. Die Berufsschulausbildung findet am Berufsbildungszentrum für Technik und Gestaltung der Stadt Oldenburg (BZTG) statt.

     

    Vergütung

    Sie erhalten zurzeit

    im 1. Ausbildungsjahr    914,26 EUR brutto monatlich,

    im 2. Ausbildungsjahr    968,20 EUR brutto monatlich und

    im 3. Ausbildungsjahr  1014,02 EUR brutto monatlich.

     

    Ihr zukünftiger Aufgabenbereich

    • Erstellen verschiedener Pläne und Zeichnungen von Hand oder mit CAD
    • Plotten und Archivieren von Plänen
    • Mitwirken bei Bauprozessen
    • Besichtigung von Baustellen

     

    Haben Sie noch Fragen?

    Ihre Fragen beantwortet Ihnen die Ausbildungsleiterin Annett Mönch.

     

    Telefon          0441 235-3474 oder

    E-Mail             annett.moench@stadt-oldenburg.de

     

  • Vermessungstechniker (m/w)

    Die Welt mit Maß und Zahl beschreiben!

    Vermessungstechniker/in

     

    Als Vermessungstechniker/in werden Sie im Fachdienst Geoinformation und Statistik eingesetzt. Im Außendienst nehmen Sie Vermessungen für vielfältige Planungen, für den Hoch- und Tiefbau sowie für die Fortführung des Liegenschaftskatasters vor. Im Innendienst werden diese Vermessungen vorbereitet, rechnerisch ausgewertet und in Karten dargestellt. Alle Arbeiten werden ausschließlich mit Hilfe der automatisierten Datenverarbeitung erledigt.

     

     

    Sie bringen mit

    • einen guten Realschulabschluss oder die Hochschulreife
    • gute Kenntnisse in Mathematik – insbesondere in der Geometrie
    • Teamgeist und Verantwortungsbewusstsein

     

     

    Dauer

    3 Jahre

     

     

    Ausbildungsverlauf

    Im Fachdienst Geoinformation und Statistik werden Sie praktisch ausgebildet. Die Berufsschulausbildung findet am Bildungszentrum für Technik und Gestaltung (BZTG) in Oldenburg statt.

     

     

    Vergütung

    Sie erhalten zurzeit

    im 1. Ausbildungsjahr     918,26 EUR brutto monatlich,

    im 2. Ausbildungsjahr     968,20 EUR brutto monatlich und

    im 3. Ausbildungsjahr   1014,02 EUR brutto monatlich.

     

     

    Ihr möglicher zukünftiger Aufgabenbereich

    • Topografische Vermessungen aller Art durchführen
    • Gebäudevermessungen für das Liegenschaftskataster
    • erfasste Daten auswerten, verarbeiten und verwalten
    • Arbeiten mit CAD und dem Geografischen Informationssystem

     

     

    Haben Sie noch Fragen?

    Ihre Fragen beantwortet Ihnen die Ausbildungsleiterin Annett Mönch.

     

     

    Telefon          0441 235-3474 oder

    E-Mail             annett.moench@stadt-oldenburg.de

     

  • Gärtner (m/w)

    Die Natur gestalten und pflegen!

    Gärtner/in im Garten- und Landschaftsbau

     

    Als Gärtner/in im Garten- und Landschaftsbau werden Sie die weitläufigen Grünanlagen der Stadt, wie den Kleinen und Großen Bürgerbusch, die städtischen Friedhöfe, die Spiel- und Sportplätze und das Grün an den Straßen pflegen, reparieren und ausbauen bzw. neu anlegen. Außer Pflanz- und Pflegearbeiten werden Sie viele handwerkliche Arbeiten wie Pflasterungen und Zaun- und Wegebau erledigen.

     

     

    Sie bringen mit

    • einen guten Hauptschulabschluss
    • die Bereitschaft zur körperlichen Arbeit im Freien

     

    Dauer

    3 Jahre

     

    Ausbildungsverlauf

    In unserer Ausbildungskolonne der Gartenmeisterei Nord (Großer Bürgerbusch) des Fachdienstes Stadtgrünpflege und Friedhöfe werden Sie praktisch ausgebildet. Die Berufsschulausbildung findet an der Berufsbildenden Schule III in Oldenburg statt.

     

    Vergütung

    Sie erhalten zurzeit

    im 1. Ausbildungsjahr     914,26 EUR brutto monatlich,

    im 2. Ausbildungsjahr     968,20 EUR brutto monatlich und

    im 3. Ausbildungsjahr   1014,02 EUR brutto monatlich.

     

    Ihr zukünftiger Aufgabenbereich

    • Ausführung von Pflasterarbeiten
    • Anlegen und Pflegen von Garten-, Park- und Teichanlagen
    • Pflanzen von Bäumen, Sträuchern und Stauden
    • Begrünung von Verkehrswegen

     

    Haben Sie noch Fragen?

    Ihre Fragen beantwortet Ihnen die Ausbildungsleiterin Annett Mönch.

     

    Telefon          0441 235-3474 oder

    E-Mail             annett.moench@stadt-oldenburg.de

  • Fachangestellter für Medien- und Informationsdienste, Fachrichtung Bibliothek (m/w)

    Lesen, Lernen, Leben!

    Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste – Fachrichtung Bibliothek

     

    Sie haben Freude am Umgang mit Kunden? Sie arbeiten gerne mit Medien und am PC? Sie sind teamfähig und verfügen über ein gutes Organisationstalent? Dann ist diese Ausbildung in der Oldenburger Stadtbibliothek genau das Richtige für Sie!

    Als Fachangestellte oder Fachangestellter für Medien- und Informationsdienste der Fachrichtung Bibliothek beschaffen, erfassen und pflegen Sie Medien (Bücher, DVDs, Konsolenspiele, u.a.). Sie übernehmen die mit der Ausleihe verbundenen Aufgaben wie die Ausstellung von Bibliotheksausweisen und die Kundenberatung. Daneben bearbeiten Sie Verwaltungsaufgaben, wie z. B. Mahnungen oder bereiten Ausstellungen und Veranstaltungen vor.

    Was der Beruf sonst noch bietet

    Eine Mischung aus kundenorientierter Tätigkeit und verwaltenden Aufgaben, Umgang mit moderner Technik, Team- und Projektarbeit

    Sie bringen mit

    • eine hohe Kommunikationsbereitschaft und -fähigkeit sowie Serviceorientierung
    • Organisationstalent
    • Sorgfalt und Ordnungssinn
    • EDV-Vorkenntnisse, Interesse an digitalen Medien (Gaming, Social Media)
    • einen guten Realschulabschluss
    • ein gutes Allgemeinwissen

    Dauer

    3 Jahre

     

    Ausbildungsverlauf

    Die Ausbildung erfolgt im dualen System. Während der praktischen Ausbildung werden Sie in den städtischen Bibliotheken, zur Abrundung zeitweilig auch in Bibliotheken anderer Träger (z.B. Universitätsbibliothek) ausgebildet. Die Europaschule Schulzentrum SII Utbremen übernimmt die theoretische Ausbildung.

     

    Vergütung

    Sie erhalten zurzeit

    Im 1. Ausbildungsjahr    914,26 EUR brutto monatlich

    Im 2. Ausbildungsjahr    968,20 EUR brutto monatlich

    Im 3. Ausbildungsjahr  1014,02 EUR brutto monatlich

     

    Ihr zukünftiger Aufgabenbereich

    • Mitwirken bei der Auswahl von Neuanschaffungen
    • Inventarisierung und Erfassung von Neuzugängen
    • regelmäßige Einsätze im Publikumsdienst
    • Medien an entsprechenden Standorten einsortieren
    • telefonische und persönliche Bestands- und Informationsvermittlung
    • Mithilfe bei der Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen und Ausstellungen für Kitas und Schulen

     

    Haben Sie noch Fragen?

    Ihre Fragen beantwortet Ihnen die Ausbildungsleiterin Annett Mönch.

     

    Telefon     0441 235-3474 oder

    E-Mail       annett.moench@stadt-oldenburg.de

  • Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste Fachrichtung Archiv

    Aufbewahren für die Zukunft!

    Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste – Fachrichtung Archiv

     

    Als Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste der Fachrichtung Archiv sichten, bewerten und archivieren Sie Schriftgut und andere Informationsträger. Sie pflegen den Archivbestand und organisieren und überwachen die Ausleihe. Außerdem arbeiten Sie bei der Beschaffung von zeitgeschichtlichem Dokumentationsmaterial mit und dokumentieren z. B. Zeitungsausschnitte, Prospekte oder Online-Informationen. Mitunter werten Sie die Tagespresse oder Fachpublikationen nach entsprechenden Vorgaben aus.

     

     

    Sie bringen mit

    • einen guten Realschulabschluss
    • überdurchschnittliches Allgemeinwissen
    • besonderes Interesse für Geschichte
    • gute EDV-Vorkenntnisse

     

    Dauer

    3 Jahre

     

    Ausbildungsverlauf

    Während der praktischen Ausbildung werden die Auszubildenden im Stadtarchiv und im Staatsarchiv Oldenburg und zur Abrundung der praktischen Ausbildung zeitweilig auch im Stadtmuseum ausgebildet. Die Europaschule Schulzentrum SII Utbremen übernimmt die theoretische Ausbildung.

     

    Vergütung

    Sie erhalten zurzeit

    im 1. Ausbildungsjahr     914,26 EUR brutto monatlich,

    im 2. Ausbildungsjahr     968,20 EUR brutto monatlich und

    im 3. Ausbildungsjahr   1014,02 EUR brutto monatlich.

     

    Ihr zukünftiger Aufgabenbereich

    • Übernahme, Ordnung, Verwaltung und Erschließung älterer Schriftgutbestände wie
      B. Akten, Urkunden, Siegel, Karten, Pläne, Zeitungen, Zeitschriften
    • Archivalien beschriften, signieren, verpacken, kopieren
    • vorhandene Bestände regelmäßig kontrollieren und auf Schäden überprüfen, Archivalien bei Bedarf zur Restaurierung oder Konservierung weitergeben
    • Archivalien für die Nutzung bereitstellen, Archivbenutzer betreuen Akten führen
    • allgemeine Büro- und Verwaltungsarbeiten erledigen, z. B. Posteingang und -ausgang sowie allgemeinen Schriftverkehr bearbeiten, die Einhaltung von Terminen und Fristen überwachen, Statistiken erstellen

     

    Haben Sie noch Fragen?

    Ihre Fragen beantwortet Ihnen die Ausbildungsleiterin Annett Mönch.

     

    Telefon          0441 235-3474 oder

    E-Mail            annett.moench@stadt-oldenburg.de

     

  • Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft (m/w)

    Für alle (Ab-) Fälle

    Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft

     

    Als Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft werden Sie in den Entsorgungseinrichtungen des Abfallwirtschaftsbetriebes der Stadt Oldenburg eingesetzt. Zu den wesentlichen Aufgaben gehört die Entgegennahme von Abfällen, Wertstoffen und Schadstoffen an den Wertstoffannahmestellen des Betriebes. Die vom Kunden angelieferten Abfälle sind auf ihre Art, Menge und Gebührenpflicht zu überprüfen und werden dem weiteren Entsorgungssystem zugeordnet. Außerdem sind Sie in der mechanischen Abfallbehandlungsanlage tätig. Es werden die notwendigen Kenntnisse für die Bedienung und Überwachung der Anlage vermittelt.

     

     

    Sie bringen mit

    • einen guten Realschulabschluss
    • Interesse an naturwissenschaftlichen Fächern (Chemie, Physik) und Mathematik
    • die Bereitschaft zur Arbeit im Freien

     

    Dauer

    3 Jahre

     

    Ausbildungsverlauf

    In den Entsorgungseinrichtungen am Betriebsstandort in Neuenwege werden Sie praktisch ausgebildet. Hierzu gehört im Wesentlichen der Einsatz an der Wertstoffannahmestelle. Darüber hinaus lernen Sie auch die Aufgaben der anderen Betriebsbereiche (z.B. mechanische Abfallbehandlungsanlage, Stoffstrommanagement und Abfallsammlung) kennen. Außerdem wird ein Ausbildungsabschnitt in einem externen Entsorgungsunternehmen absolviert. Das Bildungszentrum für Technik und Gestaltung (BZTG) in Oldenburg übernimmt die theoretische Ausbildung.

     

    Vergütung

    Sie erhalten zurzeit

    im 1. Ausbildungsjahr     914,26 EUR brutto monatlich,

    im 2. Ausbildungsjahr     968,20 EUR brutto monatlich und

    im 3. Ausbildungsjahr   1014,02 EUR brutto monatlich.

     

    Ihr zukünftiger Aufgabenbereich

    • Annahme von Schadstoffen, Wertstoffen und Abfällen
    • Abfalleingangskontrolle (Festsetzen und Kassieren von Gebühren)
    • Beratung und Unterstützung der Kunden
    • Durchführung von Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten
    • Messungen
    • Abfallprobenahmen
    • Durchführen der mobilen Schadstoffsammlung

     

    Haben Sie noch Fragen?

    Ihre Fragen beantwortet Ihnen die Ausbildungsleiterin Doris Stubbemann.

     

    Telefon          0441 235-3336 oder

    E-Mail             doris.stubbemann@awb-oldenburg.de

     

  • Kfz-Mechatroniker - Fachrichtung Pkw/Nfz (m/w)

     

    Robuste Mechanik, feinste Elektronik

    Kfz-Mechatroniker/in

     

    Als Kfz-Mechatroniker/in sind Sie in der Werkstatt des Abfallwirtschaftsbetriebes eingesetzt. Dort werden zurzeit etwa 200 sehr unterschiedliche Pkw und Nutzfahrzeuge und annähernd 100 weitere technische Gerätschaften regelmäßig gewartet und repariert. Für die Wartung, Prüfung, Diagnose, das Instandsetzen bzw. Aus- und Umrüsten der Fahrzeuge stehen Ihnen in der Werkstatt unterschiedlichste Maschinen, Geräte, Werkzeuge und Einrichtungen zur Verfügung. Ob eine Reparatur infrage kommt oder der Austausch des entsprechenden Teils oder Systems erforderlich ist, entscheiden Kfz-Mechatroniker/innen in der Regel selbst. Bei Abgasuntersuchungen ermitteln sie z. B. den Ist-Wert der Abgaszusammensetzung und stellen den Motor auf die Sollwerte ein.

     

     

    Sie bringen mit

    • einen guten Realschulabschluss
    • gute Kenntnisse in Mathematik und Physik
    • handwerkliches Interesse und Geschick

     

    Dauer

    3 ½ Jahre

     

    Ausbildungsverlauf

    Die praktische Ausbildung absolvieren Sie in der Werkstatt des Abfallwirtschaftsbetriebes. Der Berufsschulunterricht findet am Bildungszentrum für Technik und Gestaltung (BZTG) in Oldenburg statt.

     

    Vergütung

    Sie erhalten zurzeit

    im 1. Ausbildungsjahr     914,26 EUR brutto monatlich,

    im 2. Ausbildungsjahr     968,20 EUR brutto monatlich und

    im 3. Ausbildungsjahr  1.014,02 EUR brutto monatlich und

    im 4. Ausbildungsjahr  1.077,59 EUR brutto monatlich.

     

    Ihr zukünftiger Aufgabenbereich

    • Fehler oder Störungen an Nutzfahrzeugen diagnostizieren und deren Ursachen feststellen
    • Fahrzeuge und ihre Systeme warten, prüfen und einstellen
    • Nutzfahrzeuge und deren Systeme aus-, um- und nachrüsten
    • Fahrzeuge nach amtlichen Vorgaben (z. B. Abgassonderuntersuchung) prüfen und untersuchen

     

    Haben Sie noch Fragen?

    Ihre Fragen beantwortet Ihnen die Ausbildungsleiterin Doris Stubbemann.

     

    Telefon          0441 235-3336 oder

    E-Mail             doris.stubbemann@awb-oldenburg.de

     

  • Notfallsanitäter (m/w)

    Leben retten im Team!

    Notfallsanitäter/in

     

    Als Notfallsanitäter/in werden Sie in der Feuerwehr der Stadt Oldenburg eingesetzt. Sie leisten medizinische Erstversorgung von erkrankten oder verletzten Personen und sind für die Übernahme von erweiterten medizinischen Maßnahmen in bestimmten Notfällen vor Eintreffen eines Arztes zuständig. Zudem übernehmen Sie die Mitarbeit in der Notfallrettung auf dem Rettungswagen und retten Personen aus Gefahrenbereichen. Zusätzlich wird Ihnen eine Führerscheinausbildung für die Klasse C in der eigenen Fahrschule der Feuerwehr ermöglicht. Da die Berufsfeuerwehr gerne „Schutz und Hilfe aus einer Hand“ bieten möchte, wird beabsichtigt, den ausgebildeten Notfallsanitäter/innen im Anschluss eine Ausbildung zur/zum Brandmeister/in im Beamtenverhältnis auf Widerruf bei vorliegender Eignung zu ermöglichen.

     

    Sie bringen mit

    • mindestens einen Realschulabschluss oder einen Hauptschulabschluss bei einer bereits abgeschlossenen Berufsausbildung
    • Einstellungsvoraussetzungen für das Beamtenverhältnis (EU-Staatsbürgerschaft, keine Vorstrafen, gesundheitliche Eignung)
    • Mindestalter: 18 Jahre
    • Maximalalter: 35 Jahre am Tag der Einstellung (aufgrund der im Anschluss an die Ausbildung beabsichtigten Ernennung in das Beamtenverhältnis auf Widerruf)
    • Führerschein Klasse B
    • Die Bereitschaft zur Ableistung von Schichtdiensten
    • Verantwortungs- und Risikobereitschaft
    • Teamfähigkeit
    • körperliche Fitness und Belastbarkeit für den Einsatz an Brand- und anderen Gefahrenstellen

     

    Dauer

    3 Jahre

     

    Ausbildungsverlauf

    Die Ausbildung findet an verschiedenen Lernorten statt. Die schulische Ausbildung ist in zeitlichen Blöcken gegliedert und findet an der Notfallsanitäterschule der Feuerwehr Oldenburg statt. Dort werden notfallmedizinische Schwerpunkte und soziale Kompetenzen vermittelt. Den größten praktischen Ausbildungsanteil stellen Einsätze im Krankentransport und auf dem Rettungswagen dar. Ergänzt wird die Ausbildung bei der Feuerwehr durch weitere Einsätze in verschiedenen klinischen Bereichen (z.B. Notfallaufnahme, OP) sowie durch Einsätze in der Rettungsleitstelle, im Brandschutz und in der Rettungsdienstlogistik.

     

    Vergütung

    Sie erhalten zurzeit

    im 1. Ausbildungsjahr   1040,69 EUR brutto monatlich,

    im 2. Ausbildungsjahr   1102,07 EUR brutto monatlich und

    im 3. Ausbildungsjahr   1203,38 EUR brutto monatlich.

     

     

     

    Ihr zukünftiger Aufgabenbereich

    • medizinische Erstversorgung von erkrankten oder verletzten Personen
    • Mitarbeit in der Notfallrettung auf dem Rettungswagen
    • Rettung von Personen aus Gefahrenbereichen
    • Übernahme von erweiterten medizinischen Maßnahmen in bestimmten Notfällen vor Eintreffen eines Arztes

    Haben Sie noch Fragen?

    Ihre Fragen beantwortet Ihnen Herr Andreas Schiefbahn, Telefon 0441 235-4325 oder E-Mail andreas.schiefbahn@stadt-oldenburg.de

     

     

Unternehmensprofil

Talente gesucht! Oldenburg hat viel zu bieten – auch als Ausbildungsbetrieb!

Sie wollen Ihre berufliche Zukunft erfolgreich gestalten? Wie wäre es mit einer Ausbildung oder einem dualen Studium bei der Stadt Oldenburg?

Talente haben bei uns exzellente Chancen!

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten in den Ämtern und Betrieben an über 2.600 modernen Arbeitsplätzen: als Verwaltungsmitarbeiter oder Beamtin. Im Naturschutz und in der Straßenreinigung. Im IT-Bereich und in den Kindertagesstätten. Sie planen Kulturveranstaltungen oder beraten Menschen, die Hilfe suchen.

Ungefähr 170.000 Menschen leben in Oldenburg. Während andernorts die Einwohnerzahl sinkt, steigt sie in Oldenburg noch an. Es gibt eine hohe Lebensqualität, viel Kultur und tolle Angebote für junge Leute.

Die Stadt setzt voll und ganz auf das Thema Zukunft, zum Beispiel bei der intensiven Zusammenarbeit von Wirtschaft und Wissenschaft. Dadurch entwickelt sich Oldenburg ständig weiter. Wollen Sie diese Entwicklung mitgestalten? Dann kann Ihnen die Stadt Oldenburg viele attraktive Ausbildungsplätze bieten.

Die Stadt Oldenburg versteht sich als Dienstleister für die Bürgerinnen und Bürger. Dafür brauchen wir Menschen, die sich engagieren und Ideen einbringen. Die mutig sind und Verantwortung übernehmen wollen.

Die Stadt Oldenburg freut sich auf junge und motivierte Menschen, die allem Neuen gegenüber aufgeschlossen sind. Die ihre berufliche Zukunft aktiv in die Hand nehmen. Wir garantieren eine qualifizierte, praxisnahe und abwechslungreiche Ausbildung durch erfahrene Ausbilderinnen und Ausbilder.

Die Ausbildung beginnt bei uns am 1. August eines Jahres (Ausnahme: Die Ausbildung zur / zum Notfallsanitäter/in beginnt zum 1. Oktober eines Jahres.).

Starten Sie mit uns in eine attraktive berufliche Zukunft!