Aurich-Wiesmoor-Torfvertriebs GmbH

Wittmunder Straße 147, 26639 Wiesmoor

Tel.: 04944 - 914 47 0
Fax: 04944 - 914 47 29
E-Mail: kontakt@torfvertrieb.de
http://www.torfvertrieb.de

Ausbildungsberufe

Bewerbung

    Persönliche Angaben

    Schulbildung & Noten


    Mathematik

    Deutsch

    Englisch

    Sport

    Bewerbungsunterlagen





    Wann willst Du Deine Ausbildung / Dein duales Studium beginnen?

    Gewünschter Startzeitpunkt:

    Deine persönliche Nachricht

    Angaben in den mit * gekennzeichneten Formularfeldern sind für die weitere Bearbeitung notwendig. Rückfragen zu Ihrer Bewerbung beantworten die jeweiligen Unternehmen direkt. Die Kontaktdaten der Unternehmen sind auf den Unternehmensportraits unter https://chance-azubi.de abgebildet.

    Klicke auf einen Ausbildungsberuf deiner Wahl, um eine Bewerbung zu schreiben

    • Industriekaufmann (m/w/d)

    Praktikumsberufe

    Zur Zeit werden leider keine Praktika angeboten.

    Unternehmensprofil

    Die Aurich-Wiesmoor-Torfvertriebs GmbH (kurz: AWT GmbH) wurde 1978 gegründet mit Sitz in Wiesmoor. Wir beschäftigen durchschnittlich 17 Mitarbeiter sowie ein bis zwei Auszubildende.

    AWT liefert Torf als wertvollen Rohstoff für Profisubstrate an Erdenwerke und den Erwerbsgartenbau. Dabei handelt es sich um Schwarz- und Weißtorf von eigenen Abbauflächen in Norddeutschland.

    Torfabbau findet in Deutschland seit den 80er Jahren nur noch auf längst, durch die Landwirtschaft zerstörten, toten Moorstandorten statt.

    Nach dem Torfabbau verbleiben mindestens 50 cm Hochmoortorf für die spätere Wiedervernässung auf den Flächen. Für die anschließende Renaturierung werden alle Entwässerungsgräben verschloßen. Gegebenenfalls müssen bei Höhenunterschieden in der Fläche noch Polderungen vorgenommen werden um dann einen ganzjährigen Wasserüberstau von ca. 5 – 10 cm zu erreichen.

    Schon nach wenigen Jahren sind die ersten Resultate der Wiedervernässung sichtbar. So siedeln sich nach Wollgras und Pfeifengras schnell auch die ersten Torfmoose wieder an. Langsam aber sicher entsteht wieder ein lebendes Moor als CO2-Speicher und wertvolles Biotop .