Stadt Leer (Ostfriesland)

Rathausstraße 1
26789 Leer

Tel.: 04 91 97 82 465
Fax: 04 91 97 82 399
E-Mail: ausbildung@leer.de
http://www.leer.de

Ausbildungsberufe

Bewerbung

Persönliche Angaben

Schulbildung & Noten


Mathematik

Deutsch

Englisch

Sport

Bewerbungsunterlagen





Wann willst Du Deine Ausbildung / Dein duales Studium beginnen?

Gewünschter Startzeitpunkt:

Deine persönliche Nachricht

Angaben in den mit * gekennzeichneten Formularfeldern sind für die weitere Bearbeitung notwendig. Rückfragen zu Ihrer Bewerbung beantworten die jeweiligen Unternehmen direkt. Die Kontaktdaten der Unternehmen sind auf den Unternehmensportraits unter https://chance-azubi.de abgebildet.

Klicke auf einen Ausbildungsberuf deiner Wahl, um eine Bewerbung zu schreiben

  • Verwaltungsfachangestellter (m/w/d)

    Verwaltungsfachangestellte (m/w) der Fachrichtung Kommunalverwaltung erledigen allgemeine Büro- und Verwaltungsarbeiten in Behörden und Institutionen der Kommunen.  Sie arbeiten in den unterschiedlichsten Tätigkeitsfeldern der Kommunalverwaltung und beraten und unterstützen dort die Bürgerinnen und Bürger bei verschiedenen Angelegenheiten.

    Ziel der Ausbildung ist es daher,  Ihnen ein möglichst umfassendes Grundlagenwissen sowie die erforderlichen Fertigkeiten und Sicherheiten zur praktischen Anwendung Ihres Wissens zu vermitteln, damit Sie in allen Bereichen der Kommunalverwaltung arbeiten können und gute Entwicklungsmöglichkeiten haben.

    Die Ausbildungszeit dauert 3 Jahre und gliedert sich in praktische und theoretische Abschnitte. Die Praxiszeiten finden in den verschiedenen Fachdiensten der Stadt Leer satt. Die theoretischen Abschnitte finden teilweise an den Berufsbildenden Schulen in Leer (Blockunterricht) und teilweise  in Form von Lehrgängen des Niedersächsischen Studieninstitut für Kommunale Verwaltung Hannover e.V. am Lehrgangsort Leer statt.

    Als Voraussetzung benötigen Sie mindestens einen Realschulabschluss oder gleichwertigen Bildungsstand mit einem überdurchschnittlich guten Zeugnis.  Das bedeutet, dass Sie in der Regel in den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch mindestens die Note “befriedigend” aufweisen und Ihre Durchschnittsnote bei der Note “befriedigend” liegt oder besser ist.  Als zusätzliche Voraussetzungen benötigen Sie

    • soziale Kompetenz und Kommunikationsfähigkeit,
    • Interesse an Verwaltungsfragen sowie rechtlichen und wirtschaftlichen Zusammenhängen,
    • Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit.

    Wenn Sie

    • Interesse an Verwaltungsfragen und Verwaltungskunde (z.B. Bescheide nach intensiver Einzelfallprüfung erstellen) haben und
    • Büro- und Verwaltungsarbeiten (Posteingang und -ausgang bearbeiten, Schriftverkehr erledigen),
    • prüfende und kontrollierende Tätigkeiten (z.B. Kosten und Leistungen erfassen und berechnen),
    • beratende und überzeugende Tätigkeit (z.B. Bürger und Organisationen beraten und Auskünfte erteilen),
    • schriftliche Tätigkeiten (anfallenden Schriftverkehr erledigen),
    • kundenorientierte Tätigkeit,
    • den Umgang mit Daten und Zahlen (Sachverhalte ermitteln und Daten übersichtlich als Statistiken, Tabellen oder Grafiken aufbereiten) sowie
    • Interesse an Rechtsfragen und Rechtskunde haben, dann sollten Sie sich bei uns bewerben.

    Schicken Sie dazu ein aussagekräftiges Bewerbungsschreiben mit Lebenslauf, den aktuellen Schulzeugnissen und ggfls. sonstigen Nachweisen an unsere Kontaktdaten.

     

     

  • Bachelor of Arts - Verwaltung oder Verwaltungsbetriebswirtschaft (B.A.) (m/w/d)

    Stadtinspektor-Anwärter (m/w) – Bachelor of Arts  (B.A.) Ausbildung im Beamtenverhältnis für die Laufbahngruppe 2 Fachrichtung Allgemeine Dienste (ehemals gehobener allgemeiner Verwaltungsdienst) als Studium im Wechsel mit praktischen Ausbildungszeiten

     

    Als Beamtin/Beamter der Kommunalverwaltung sind Sie Dienstleister für die Bürgerinnen und Bürger.

    Der Studiengang “Allgemeine Verwaltung” oder “Verwaltungsbetriebswirtschaft” findet in Hannover an der Kommunalen Hochschule für Verwaltung in Niedersachsen statt und teilt sich auf in 9 Trimester fachtheoretischer Studienzeiten in Hannover und drei berufspraktischen Studienzeiten in den verschiedenen Fachdiensten der Stadt Leer  und in einer anderen Behörde als Fremdausbildung. Im Hauptstudium liegt der Schwerpunkt im Studiengang “Allgemeine Verwaltung” in den rechtswissenschaftlichen und im Studiengang “Verwaltungsbetriebswirtschaft” in den wirtschaftswissenschaftlichen Fächern.

    Als Voraussetzung benötigen Sie die allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife oder einen als gleichwertig anerkannten Bildungsstand. Zudem müssen Sie für die Berufung in das Beamtenverhältnis Deutscher i.S.d. Artikel 116 Grundgesetz oder Staatsangehöriger eines Mitgliedsstaates der EU sein.  Zudem erwarten wir ein überdurchschnittlich gutes Zeugnis mit guten Noten in Mathematik und Deutsch und einer Durchschnittsnote, die sich unter der Note “befriedigend” bewegt.

    Als zusätzliche Voraussetzungen sollten Sie mitbringen:

    • Interesse an Verwaltungsfragen und Verwaltungskunde (z.B. Bescheide nach intensiver Einzelfallprüfung erstellen),
    • Neigung zu Büro- und Verwaltungsarbeiten (Posteingang und -ausgang bearbeiten, Schriftverkehr erledigen),
    • Neigung zu prüfender und kontrollierender Tätigkeit (z.B. Haushaltsüberwachungslisten führen, Kosten und Leistungen erfassen und berechnen),
    • Neigung zu beratender und überzeugender Tätigkeit (z.B. Bürger und Organisationen beraten und Auskünfte erteilen),
    • Neigung zu schriftlicher Tätigkeit (anfallenden Schriftverkehr erledigen),
    • Neigung zu kundenorientierter Tätigkeit,
    • Neigung zum Umgang mit Daten und Zahlen (Sachverhalte ermitteln und Daten übersichtlich als Statistiken, Tabellen oder Grafiken aufbereiten) und
    • Interesse an Rechtsfragen und Rechtskunde.

    Wir erwarten von Ihnen ein hohes Maß an Engagement, soziale Kompetenz, Kommunikations- und Argumentationsfähigkeit, Teamfähigkeit und eine gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift.

    Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums haben Sie eine zukunftssichere Ausbildung und gute Möglichkeiten der Weiterentwicklung.

    Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, bewerben Sie sich mit einem aussagekräftigen Bewerbungsschreiben, Ihrem Lebenslauf, den aktuellen Schulzeugnissen und ggfls. sonstigen Nachweisen bei uns.

     

     

     

  • Verwaltungswirt (m/w/d)

    Verwaltungswirt/in – Ausbildung im Beamtenverhältnis für die Laufbahngruppe 1 – Fachrichtung Allgemeine Dienste (ehemals mittlerer allgemeiner Verwaltungsdienst)  – Stadtsekretär-Anwärter/in

    Verwaltungswirte erledigen allgemeine Büro- und Verwaltungsarbeiten in Behörden und Institutionen der Kommunen. Als Beamtin/Beamter der Kommunalverwaltung sind Sie Dienstleister für die Bürgerinnen und Bürger.

    Sie arbeiten bei Gemeinde- und Kreisverwaltungen in den verschiedenen Aufgabenbereichen, z.B. in Bürgerbüros, Bauämtern, Ordnungsämtern, Gesundheits- oder Kulturämtern. Darüber hinaus werden sie auch in kaufmännischen Bereichen der Wirtschaft tätig.

    Die Ausbildungszeit beträgt 2 Jahre (Vorbereitungsdienst als Stadtsekretär-Anwärter/in im Beamtenverhältnis auf Widerruf). Die fachtheoretische Ausbildung beträgt rund 10 Monate, besteht aus einem Grund- und einem Abschlusslehrgang und findet in der Regel am Bildungszentrum in Oldenburg statt. Zwischen beiden Lehrgängen liegt in der Regel eine 12-monatige Praxisphase, in der Sie in den verschiedenen Fachdiensten der Stadt Leer eingesetzt werden.

    Als Voraussetzung benötigen Sie mindestens den Realschulabschluss. Zudem müssen Sie für die Berufung in das Beamtenverhältnis Deutscher i.S.d. Artikel 116 Grundgesetz oder Staatsangehöriger eines Mitgliedsstaates der EU sein.  Zudem sind mind. gute Noten in den Fächern Deutsch und Mathe erforderlich. Darüber hinaus sollten Sie

    • Interesse an Verwaltungsfragen und Verwaltungskunde (z.B. Bescheide nach intensiver Einzelfallprüfung erstellen),
    • Neigung zu Büro- und Verwaltungsarbeiten (Posteingang und -ausgang bearbeiten, Schriftverkehr erledigen),
    • Neigung zu prüfender und kontrollierender Tätigkeit (z.B. Haushaltsüberwachungslisten führen, Kosten und Leistungen erfassen und berechnen),
    • Neigung zu beratender und überzeugender Tätigkeit (z.B. Bürger und Organisationen beraten und Auskünfte erteilen),
    • Neigung zu schriftlicher Tätigkeit (anfallenden Schriftverkehr erledigen),
    • Neigung zu kundenorientierter Tätigkeit,
    • Neigung zum Umgang mit Daten und Zahlen (Sachverhalte ermitteln und Daten übersichtlich als Statistiken, Tabellen oder Grafiken aufbereiten) und
    • Interesse an Rechtsfragen und Rechtskunde haben.

    Wir erwarten von Ihnen ein hohes Maß an Engagement, soziale Kompetenz, Kommunikations- und Argumentationsfähigkeit, Teamfähigkeit und eine gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift.

    Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums haben Sie eine zukunftssichere Ausbildung und gute Möglichkeiten der Weiterentwicklung. Ihr berufliches Engagement, gute Leistungen und der Wille zur Weiterbildung können nach einigen Jahren beruflicher Praxis beispielsweise den Weg für den Aufstieg in die Laufbahngruppe 2 (ehemals gehobener Dienst) ebnen.

    Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, bewerben Sie sich mit einem aussagekräftigen Bewerbungsschreiben, Ihrem Lebenslauf, den aktuellen Schulzeugnissen und ggfls. sonstigen Nachweisen (Praktika, Ehrenämter) bei uns.

     

     

  • Fachangestellter für Medien- und Informationsdienste, Fachrichtung Bibliothek (m/w/d)

     

    Diese interessante Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf findet in einem netten Team in der Stadtbibliothek  in der Leeraner Altstadt statt.  Während der dreijährigen Ausbildung in Theorie und Praxis findet zweimal in der Woche der Berufsschulunterricht in Bremen statt. Hinzukommen vielfältige und interessante Aufgaben sowie Praktika in verschiedenen Bereichen, denn  Fachangestellte für Medien– und Informationsdienste

    • unterstützen Bibliothekare beim Einkauf der Medien,
    • erfassen Medien, ordnen und pflegen die Bestände,
    • erklären die Nutzung der Bibliothek,
    • helfen bei der Suche nach Medien und Informationen,
    • informieren bei der Anmeldung und stellen Bibliotheksausweise aus,
    • verleihen Medien und nehmen sie wieder zurück,
    • bearbeiten vorgemerkte und verspätete Medien,
    • sind aktiv an der Veranstaltungsarbeit mit Kindergärten und Schulen beteiligt  und
    • unterstützen bei der Durchführung von Lesungen, Ausstellungen und Veranstaltungen.

    Wenn  Du diesen Beruf erlernen möchtest, solltest Du den Umgang mit Medien (Bücher, CDs, DVDs, Internet, Zeitschriften, E-Medien), den Kontakt zu Menschen aller Nationen, Sprache und Literatur, die Arbeit mit Kindern, die Abwechslung im Berufsalltag und die Mitwirkung bei der Veranstaltungsarbeit mögen. Auch solltest Du flexibel, sorgfältig, kommunikationsfähig, freundlich, teamfähig, selbstständig und belastbar sein.

    Als Voraussetzungen für eine Bewerbung benötigst Du mindestens einen guten (erweiterten) Realschulabschluss, eine sehr gute deutsche Sprachkenntnis (mündlich und schriftlich) und eine gute Allgemeinbildung. Auch solltest Du bereit sein, in flexiblen Dienstzeiten tätig zu sein.

    Wenn Du eine interessante Ausbildung in einem netten Team suchst und Dich angesprochen fühlst, dann bewerbe Dich mit einem Bewerbungsschreiben, Deinem Lebenslauf, Deinen letzten Schulzeugnissen und ggfls. sonstigen Leistungsnachweise, z.B. über absolvierte Praktika.

     

     

     

  • Kaufmann für Tourismus und Freizeit (m/w/d)

    Kaufleute für Tourismus und Freizeit beraten und informieren Kunden über touristische Leistungen und Attraktionen. Sie organisieren Veranstaltungen und setzen Verkaufs- und Marketingkonzepte zur Förderung des regionalen Tourismus um.

    Kaufleute für Tourismus und Freizeit arbeiten vorwiegend in Tourismusbüros, Wellnesshotels, Kureinrichtungen, in Ausflugs- und Kreuzfahrtunternehmen oder Erlebnisbädern.

    Ihre Ausbildungszeit beträgt  3 Jahre und findet überwiegend in der Tourismuszentrale statt. Unter Umständen ist eine Verkürzung auf zwei Jahre möglich.

    Als Voraussetzung benötigen Sie mindestens den Realschulabschluss mit guten Noten. Darüberhinaus sollten Sie

    • Freude an kundenorientierter Tätigkeit (z.B. Beratung und Verkauf),
    • Interesse an kaufmännischen Tätigkeiten (z.B. neue Angebote entwickeln und kalkulieren, den Zahlungsverkehr bearbeiten),
    • Interesse an Werbung und Marketing (z.B. Messeauftritte konzeptionell vorbereiten, Anzeigenschaltungen bearbeiten) und
    • Freude an Büro- und Verwaltungsarbeiten haben.

    Auch solltest Du flexibel, sorgfältig, kommunikationsfähig, freundlich, teamfähig, selbstständig und belastbar sein.

    Wenn wir Dein Interesse geweckt haben, dann bewerbe Dich mit einem Bewerbungsschreiben, Deinem Lebenslauf, Deinen Schulzeugnissen und ggfls. mit Nachweisen über Praktika.

     

     

  • Fachinformatiker - Systemintegration (m/w/d)

    Fachinformatiker/innen der Fachrichtung Systemintegration realisieren kundenspezifische Informations- und Kommunikationslösungen. Hierfür vernetzen sie Hard- und Softwarekomponenten zu komplexen Systemen. Daneben beraten und schulen sie Benutzer.

    Fachinformatiker/innen der Fachrichtung Systemintegration arbeiten in Unternehmen unterschiedlicher Wirtschaftsbereiche, vor allem aber in der IT-Branche.

    Die Ausbildungszeit dauert drei Jahre und erfolgt bei der Stadtverwaltung Leer im Fachdienst  IT-Entwicklung.

    Als Voraussetzung sollten Sie mindestens den erweiterten Realschulabschluss aufweisen. Darüber hinaus sollten Sie

    • Interesse an der Datenverarbeitung und Informatik,
    • Neigung zu analysierendem Denken,
    • Neigung zu systematischem Denken und planvollem Vorgehen (z.B. auftretende Störungen unter Einsatz moderner Experten- und Diagnosesysteme systematisch eingrenzen und beheben) und
    • Neigung zu kundenorientierter Tätigkeit (z.B. Anwender bei Auswahl und Einsatz von Rechnern und Netzwerken beraten, unterstützen und informieren) haben.

    Als attraktive Arbeitgeberin bieten wir Ihnen einen abwechslungsreichen und interessanten Ausbildungsplatz mit guten Weiterentwicklungsmöglichkeiten.

    Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, bewerben Sie sich mit einem aussagekräftigen Bewerbungsschreiben, Ihrem Lebenslauf, den aktuellen Schulzeugnissen und ggfls. sonstigen Nachweisen.

  • Immobilienkaufmann (m/w/d)

    Auch in der kommunalen Wohnungswirtschaft werden Immobilienkaufleute benötigt. Typischerweise arbeitet man als Immobilienkaufmann (m/w) sowohl im Innen- als auch im Außendienst. Im Büro verrichtet man u.a. kaufmännisch-verwaltende Arbeiten wie z.B. Abrechnungen erstellen und kontrollieren oder man berät Kunden in sämtlichen Fragen rund um den städtischen Wohnungsbestand. Im Außendienst werden z.B. Wohnungen besichtigt oder Baumaßnahmen begleitet.

    Die Ausbildungszeit dauert drei Jahre und erfolgt in der Kommunalen Wohnungsverwaltung der Stadt Leer (KWL).

    Als Voraussetzung sollten Sie mindestens den Realschulabschluss mit guten Noten in den Hauptfächern Mathematik und Deutsch aufweisen.

    Als zusätzliche Voraussetzungen benötigen Sie u.a.

    • soziale Kompetenz und Kommunikationsfähigkeit,
    • Interesse an rechtlichen und wirtschaftlichen Zusammenhängen,
    • Teamfähigkeit, Flexibilität und Zuverlässigkeit.

    Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, bewerben Sie sich mit den üblichen Unterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien der letzten Schulzeugnisse, sonstige Leistungsnachweise, z.B. über absolvierte Praktika oder Ihr ehrenamtliches Engagement).

     

     

Unternehmensprofil

 

 

 

Arbeiten und Wohnen in der Stadt Leer (Ostfriesland) 


Die Stadt Leer (Ostfriesland) ist als selbständige Gemeinde die Kreisstadt des Landkreises Leer in Niedersachsen. Mit ca. 34.000 Einwohnern ist sie nach Emden und Aurich die drittgrößte Stadt in Ostfriesland. Die Stadt Leer ist mit ihrer historischen Altstadt, ihrem Museums– und Freizeithafen in der Innenstadt, der attraktiven Fußgängerzone und den reizvollen Radwanderstrecken ein ideales Ziel zum Arbeiten und Wohnen. Die gepflegte Altstadt verzaubert mit ihrem besonderen Ambiente und die attraktive Fußgängerzone und beliebte Einkaufszentren am Stadtrand laden zum Bummeln, Verweilen und Genießen ein. Aber die Stadt Leer ist nicht nur als Tor Ostrieslands eine wichtige Einkaufsstadt, sondern auch ein vielfältiger Bildungsstandort.

Die Stadtverwaltung Leer ist eine Behörde mit ca. 320 Mitarbeitern. Neben der allgemeinen Verwaltung , die im Rathaus angesiedelt ist, gibt es verschiedene Außenstellen. Dazu zählen zwei Kindergärten, die Stadtbibliothek, das Jugendzentrum und zwei Stadtteiltreffs. Daneben ist die Stadt Leer Trägerin der sieben Grundschulen im Stadtgebiet. Im Rahmen der Ausbildung haben junge Menschen Einblick in die verschiedenen Fachdienste der Stadtverwaltung und ihrer Einrichtungen. Die Ausbildung ist dadurch sehr vielseitig und abwechslungsreich. Aus Kapazitätsgründen können jedoch nicht in jedem Jahr in allen Ausbildungsberufen freie Plätze zur Verfügung stehen.

Grundsätzlich ist die Ausbildung auch als Teilzeitausbildung möglich. Aktuell hat die Stadt Leer eine Auszubildende zur Verwaltungsfachangestellten in Teilzeit.



Die Stadt Leer ist eine attraktive Arbeitgeberin, die sich den gesellschaftlichen, technischen und wirtschaftlichen Herausforderungen stellt und die Vereinbarung von Familie und Beruf fördert. Als bürger– und mitarbeiterorientierte  Dienstleisterin ist die Stadtverwaltung modern und flexibel und freut sich auf engagierte und motivierte Nachwuchskräfte !