Stadt Papenburg

Hauptkanal rechts 68/69
26871 Papenburg

Tel.: 04961/82-161
Fax: 04961/82-169
E-Mail: anne.rinneberg@papenburg.de
http://www.papenburg.de
Facebook
Twitter

Ausbildungsberufe

Klicke auf einen Ausbildungsberuf deiner Wahl, um eine Bewerbung zu schreiben

  • Bachelor of Arts - Verwaltung oder Verwaltungsbetriebswirtschaft (B.A.) (m/w/d)

    Entscheiden, organisieren und leiten – das umschreibt grob die Arbeit des gehobenen Dienstes in der Kommunalverwaltung. Sie arbeiten überwiegend in der gehobenen Sachbearbeitung in den verschiedenen und abwechslungsreichen Aufgabenbereichen der Stadtverwaltung und haben viel Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern. Die Tätigkeit erfordert ein hohes Maß an Verantwortung, Engagement und Fingerspitzengefühl im Umgang mit Menschen. Sie entscheiden weitgehend selbstständig und eigenverantwortlich anhand der Rechtsvorschriften und kommunizieren dies mit allen Beteiligten. Bei besonderer Eignung und einigen Jahren Berufserfahrung können Ihnen auch Leitungs- und Führungsaufgaben übertragen werden.

    Wie sieht die Ausbildung aus?

    Nach erfolgreicher Bewerbung werden Sie in ein sog. Beamtenverhältnis auf Widerruf ernannt. Sie beginnen dann ein Studium an der Kommunalen Fachhochschule in Hannover. Das Studium wird in drei Jahren absolviert und besteht aus insgesamt 9 Trimestern. Die theoretischen Studienabschnitte (insgesamt 6 Trimester) wechseln sich mit der praktischen Ausbildung bei der Stadtverwaltung ab (3 Trimester), hinzu kommt ein Ausbildungsabschnitt bei einer anderen Behörde oder ggfs. einem kommunalen Wirtschaftsbetrieb. Sie können die Inhalte des Studienganges so wählen, dass Sie nach Abschluss eines erfolgreichen Studiums entweder über vertiefte juristische (Bachelor of Arts – Fachrichtung Allgemeine Verwaltung) oder wirtschaftswissenschaftliche Kenntnisse (Bachelor of Arts – Fachrichtung Verwaltungsbetriebswirt/in (FH)) verfügen. Gleichzeitig aber werden Sie so umfangreich ausgebildet, dass eine Verwendungsmöglichkeit in allen Bereichen des gehobenen Verwaltungsmanagements besteht.

    Was wird von Ihnen erwartet?

    • Interesse an politischen und gesellschaftlichen Themen
    • Freude am Umgang mit Menschen und der Arbeit im Team
    • Zuverlässigkeit und Belastbarkeit, Engagement
    • gute Ausdrucksweise und sicheres Auftreten

    Einstellungsvoraussetzungen:

    • Abitur, Fachhochschulreife oder ein als gleichwertig anerkannter Bildungsstand
    • deutsche Staatsangehörigkeit oder die eines EU-Mitgliedlandes
    • Altershöchstgrenze: 40 Jahre (bei Schwerbehinderten 45 Jahre)
    • erfolgreiche Teilnahme am Auswahlverfahren
  • Verwaltungsfachangestellter (m/w/d)

    Als Verwaltungsfachangestellte/r werden Sie in nahezu allen Bereichen der Stadtverwaltung zur Bearbeitung typischer Verwaltungsvorgänge eingesetzt. Sie lernen den Umgang mit Bescheiden, Vermerken, Kassenanordnungen und Verwaltungsvorschriften. Der Einsatz von Informations- und Kommunikationstechniken gehört natürlich auch dazu. Die Tätigkeit erfordert Verantwortung, Engagement, Teamfähigkeit und Kontaktfreudigkeit im Umgang mit Bürgerinnen und Bürgern. Sie sind meist die/ der erste Ansprechpartner/in.

    Wie sieht die Ausbildung aus?

    Als Verwaltungsfachangestellte(r) absolvieren Sie eine dreijährige Ausbildung mit theoretischen Ausbildungsinhalten, die sowohl in der Berufsschule als auch am Niedersächsischen Studieninstitut sowie in einem dienstbegleitenden Unterricht vermittelt werden. Die praktische Ausbildung erfolgt wiederum in den Organisationseinheiten der Stadtverwaltung.

    Was wird von Ihnen erwartet?

    • gutes Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift
    • gute Allgemeinbildung
    • Interesse an rechtlichen und wirtschaftlichen Zusammenhängen
    • EDV-Kenntnisse
    • Freude am Umgang mit Menschen und der Arbeit im Team

    Einstellungsvoraussetzungen:

    • erweiterter Sek. I oder ein als gleichwertig anerkannter Bildungsstand
    • erfolgreiche Teilnahme am Auswahlverfahren
  • Fachinformatiker - Systemintegration (m/w/d)

    Fachinformatiker/innen der Fachrichtung Systemintegration realisieren kundenspezifische Informations- und Kommunikationslösungen. Hierfür vernetzen sie Hard- und Softwarekomponenten zu komplexen Systemen. Daneben beraten und schulen sie Benutzer Die Ausbildung erfolgt im Fachdienst Zentrale IT. Fachinformatiker/-innen arbeiten in der Stadtverwaltung für alle Bereiche, (städtische Fachbereiche einschließlich Außenstellen, sowie IT-Betreuung der Schulen als Schulträger), um die IT-Infrastruktur einzurichten und zu betreuen.

    Wie sieht die Ausbildung aus?

    Während der dreijährigen Berufsausbildung durchlaufen Sie alle Bereiche der Informationstechnik. Die Ausbildung umfasst insbesondere das Zusammenstellen, die Verbindung, den Test und Betrieb von Systemen sowie die Unterscheidung von Netzwerkarchitekturen. Des Weiteren werden Kenntnisse zur Erstellung einsatzgebietsspezifischer Systemlösungen und für die Ermittlung des Bedarfs an informations- und telekommunikationstechnischen Produkten vermittelt. Daneben beinhaltet die Ausbildung auch die Systemdokumentation und ferner die Durchführung von Anwenderschulungen.

    Was wird von Ihnen erwartet?

    • gute Kenntnisse in Mathematik, Deutsch und Englisch
    • Einfallsreichtum sowie die Neigung zu exaktem, analysierendem Denken
    • gutes technisches Verständnis
    • Planungs- und Organisationstalent
    • Interesse an betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen
    • ein freundliches, aufgeschlossenes Wesen sowie Teamfähigkeit

    Einstellungsvoraussetzungen:

    • erweiterter Sek. I
    • erfolgreiche Teilnahme am Auswahlverfahren
  • Gärtner (m/w/d)

    Als Gärtner/-in verschönern Sie unsere Stadt. Sie gestalten Landschaften durch fachgerechtes Anpflanzen von Bäumen, Büschen, Rasen, Stauden und Blumen. Sie begrünen Verkehrswege und legen Außenanlagen aller Art an. Dabei gehören Vermessungs- und Steinarbeiten oder Baumschnitt ebenso zu Ihren Aufgaben. Bei allen landschaftsgärtnerischen Arbeiten werden spezielle Geräte und Maschinen, wie z.B. Motorsägen, eingesetzt.

    Wie sieht die Ausbildung aus?

    Als Gärtner/-in absolvieren Sie eine dreijährige Ausbildung. Die praktische Ausbildung findet in der Fachgruppe Grünflächen- und Stadtbildpflege statt. Der theoretische Unterricht wird an den Berufsbildenden Schulen durchgeführt. Daneben ergänzen überregionale fachliche Blocklehrgänge die Ausbildung.

    Was wird von Ihnen erwartet?

    • gute schulische Leistungen im mathematischen und naturwissenschaftlichen Bereich (Chemie, Physik, Biologie)
    • Spaß an der Arbeit im Freien und Freude am Umgang mit Pflanzen
    • ein freundliches, aufgeschlossenes Wesen sowie Teamfähigkeit
    • körperliche Belastbarkeit und Ausdauer

    Einstellungsvoraussetzungen:

    • guter Hauptschulabschluss
    • erfolgreiche Teilnahme am Auswahlverfahren
  • Fachkraft für Abwassertechnik (m/w/d)

    Fachkräfte für Abwassertechnik haben eine große Verantwortung auf komplexen und modernen Kläranlagen und Kanalnetzen. Die gestellten Anforderungen verlangen Fertigkeiten und Kenntnisse aus vielfältigen Berufszweigen, wie Verfahrenstechnik, Maschinentechnik, Elektrotechnik und Mess-, Steuerungs- und Regeltechnik. Abwassertechniker planen, überwachen, steuern und dokumentieren die Prozessabläufe. Sie führen Messungen und analytische Bestimmungen zur Prozess- und Qualitätskontrolle durch. Die im Prozessleitsystem erfassten Daten werten sie aus und nutzen sie zur Prozessoptimierung und zur Einhaltung technischer Anforderungen. Auch das Inspizieren, Warten und Instandhalten von Maschinen, Geräten, Rohrleitungssystemen und baulichen Anlagen gehört zu ihren Aufgaben.

    Wie sieht die Ausbildung aus?

    Die Ausbildung dauert 3 Jahre; bei erfolgreichem Abschluss des Abiturs nur 2 Jahre. Die praktische Ausbildung findet dabei im städtischen Fachdienst Kläranlage statt. Daneben erfolgt der theoretische Unterricht an den Berufsbildenden Schulen, ergänzend finden überregionale fachliche Blocklehrgänge statt.

    Was wird von Ihnen erwartet?

    • gute schulische Leistungen im mathematischen und Naturwissenschaftlichen Bereich (Chemie, Physik, Biologie)
    • technisches Verständnis und handwerkliches Geschick
    • körperliche Belastbarkeit und Ausdauer
    • ein freundliches, aufgeschlossenes Wesen sowie Teamfähigkeit

    Einstellungsvoraussetzungen:

    • guter Hauptschulabschluss
    • erfolgreiche Teilnahme am Auswahlverfahren
  • Bauzeichner (m/w/d)

    Die Stadt Papenburg bietet die Ausbildung zum Bauzeichner (m/w) in den Fachrichtungen Architektur und Tief-, Straßen- und Landschaftsbau an.

    Zu den Tätigkeiten und Aufgaben der Bauzeichner gehören Vermessungsarbeiten im Gelände für Planungen und Bauvorbereitungen, Aufmaß von Bauten oder Bauteilen sowie das Umsetzen von Entwurfsskizzen der Architekten und Bauingenieure in maßstabsgerechte technische Zeichnungen. Bauzeichner der Fachrichtung Tief-, Straßen und Landschaftsbau werden vor allen Dingen in der Planung und Ausführung von Tiefbau, Straßenbau und Landschaftsbau ausgebildet. Wichtig für die Arbeit von Bauzeichnern ist die Beachtung von Normen und Bauvorschriften bei der Planung. Darüber hinaus müssen die Bauzeichner Kenntnisse über die zu verarbeitenden Baustoffe und Materialien haben. Arbeitsergebnisse müssen teilweise von Bauzeichnern vervielfältigt werden. Sie arbeiten fast ausschließlich mit spezieller CAD-Software (Computer Aided Design).

    Wie sieht die Ausbildung aus?

    Als Bauzeichner/-in absolvieren Sie eine dreijährige Ausbildung mit theoretischen Ausbildungsinhalten, die in der Berufsschule und an dem Ausbildungszentrum der Bauindustrie Bau ABC Rostrup vermittelt werden. Die praktische Ausbildung erfolgt wiederum für die Fachrichtung Architektur in dem Fachbereich Zentrale Gebäudeverwaltung und für die Fachrichtung Tief, Straßen- und Landschaftsbau im Fachbereich Tiefbau.

    Was wird von Ihnen erwartet?

    • EDV-Kenntnisse
    • technisches Verständnis
    • gestalterische Fähigkeiten, räumliches Vorstellungsvermögen
    • genaue und saubere Arbeitsweise
    • selbstständiges Arbeiten, Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit

    Einstellungsvoraussetzungen:

    •  erweiterter Sek. I oder ein als gleichwertig anerkannter Bildungsstand
    • erfolgreiche Teilnahme am Auswahlverfahren
  • Veranstaltungskaufmann (m/w/d)

    Die Aufgaben von Veranstaltungskaufleuten liegen schwerpunktmäßig im Bereich von Marketing und Kommunikation. Sie nehmen Aufgaben im Rahmen der Planung, Organisation, Durchführung und Nachbereitung von Veranstaltungen wahr, konzipieren, koordinieren und vermarkten zielgruppengerecht eigene und fremde Veranstaltungsleistungen. Veranstaltungskaufleute verfügen über soziale und kommunikative Kompetenz. Sie arbeiten kunden- und projektorientiert im Team und treffen kaufmännische Entscheidungen.

    Wie sieht die Ausbildung aus?

    Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Wobei der praktische Teil im städtischen Fachbereich Kultur mit seinen Einrichtungen wie Stadthalle, Kunstschule oder dem Ausstellungshaus Gut Altenkamp sowie nach Bedarf in weiteren Fachbereichen stattfindet. Der theoretische Unterricht findet wöchentlich an den Berufsbildenden Schulen in Oldenburg-Wechloy statt.

    Was wird von Ihnen erwartet?

    • gute schulische Leistungen in Deutsch und Englisch
    • Dienstleistungsbereitschaft, auch abends/ an Wochenenden/ an Feiertagen
    • Grundkenntnisse im Umgang mit dem PC
    • ein freundliches, aufgeschlossenes Wesen sowie Teamfähigkeit
    • Kreativität und Improvisationstalent sowie die Fähigkeit, Aufgaben selbstständig zu erledigen
    • kaufmännisches Interesse

    Einstellungsvoraussetzungen:

    •  erweiterter Sek. I
    • erfolgreiche Teilnahme am Auswahlverfahren

     

Unternehmensprofil

Die Stadt Papenburg liegt im nördlichen Emsland in Grenznähe zu den Niederlanden. Mehr als 37.000 Einwohner leben und arbeiten in der größten Flächenkommune Niedersachsens mit rund 11,8 Hektar Stadtgebiet. Papenburg gliedert sich in die Stadtteile Papenburg, Aschendorf, Bokel, Herbrum, Nenndorf und Tunxdorf. Seine aktuelle Gestalt hat Papenburg seit der Gemeindereform 1973, in der die Stadtteile zusammengelegt worden sind. Seit 1985 hat Papenburg den Status “selbstständige Stadt”. Bei der Stadt Papenburg arbeiten rund 300 Mitarbeiter und bieten Dienstleistungen von A wie Angelschein bis Z wie Zeugnisabschrift an.